Berufsverbände für korrekte Berufsbezeichnung in Wörterbuch und Medien

Dolmetschen erfolgt mündlich, Übersetzen schriftlich

Wien, den 11. August 2015

Aus traurigem Anlass – die sprachliche Betreuung unzähliger Flüchtlinge in Österreich und anderswo – ist der Beruf des Dolmetschens derzeit in aller Munde. Dabei handelt es sich um die mündliche Übertragung einer Botschaft in eine andere Sprache. Wie die Berufsverbände für Übersetzen und Dolmetschen in Österreich (AIIC Region Österreich, IG Übersetzerinnen Übersetzer, ÖGSDV, ÖVGD und UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen) feststellen, werden die Begriffe „dolmetschen“ und „übersetzen“ in Medien oft falsch verwendet. Im Österreichischen Wörterbuch etwa findet sich der widersinnige Eintrag „dolmetschen: mündlich übersetzen“. Deshalb erfolgte ein gemeinsamer Appell der Berufsverbände an Chefredaktionen großer Tageszeitungen für die korrekte Verwendung der Begriffe und Änderung der Einträge im Wörterbuch.

„Übersetzen und Dolmetschen werden oft verwechselt. Bei beiden handelt es sich um anspruchsvolle Berufe mit langjähriger Ausbildung. Während sowohl Dolmetscher/innen als auch Übersetzer/innen mit Sprache und Kultur arbeiten, besteht der wesentliche Unterschied darin, dass Erstere mündlich oder mit Gebärden und Zweitere schriftlich arbeiten. Wir würden uns wünschen, dass diese Begriffe sauber getrennt werden. Das spart auch wertvolle Ressourcen bei der Suche in zeitkritischen Situationen, damit sich rasch die tatsächlich gesuchten Profis finden“, sagt dazu Alexandra Jantscher-Karlhuber, die Präsidentin von UNIVERSITAS Austria, stellvertretend für die anderen Verbände.

Rückfragehinweis:
UNIVERSITAS Austria
www.universitas.org
dagmar.jenner@universitas.org

Brief an das Österreichische Wörterbuch im Wortlaut
Brief_oesterr_Woerterbuch.pdf
oesterr_Woerterbuch_Anlage.pdf

 

Film über Jazz-Legende Joe Zawinul: Dumpingpreise für DolmetscherInnen

Die österreichischen Berufsverbände protestieren gegen Stundenhonorare von EUR 6 für qualifizierte Dolmetschleistungen bei Dreharbeiten

Wien, den 15. Oktober 2009

Zawinul Media sucht DolmetscherInnen für Interviews bei den Dreharbeiten zu einem Film über den weltberühmten Jazzmusiker Joe Zawinul. Das angebotene Stundenhonorar beträgt EUR 6. Die österreichischen Verbände für Dolmetschen und Übersetzen - zusammen online vertreten auf www.translationsplattform.at - protestieren: „Mit dem angebotenen Stundenpreis werden SprachexpertInnen in die Ecke von minderqualifiziertem Hilfspersonal gerückt. Reinigungskräfte erzielen sogar deutlich höhere Stundenlöhne“, sagt dazu Mag. Eva Holzmair-Ronge, die Initiatorin der Plattform.

DolmetscherInnen, die aus einer Sprache in eine andere arbeiten, sind hochqualifizierte DienstleisterInnen mit universitärer Ausbildung. Dazu sind sie ein wichtiges Bindeglied in der internationalen Kommunikation - das gilt ganz besonders bei einem Filmprojekt wie der Dokumentation über Joe Zawinul. Während andere Dienstleistungen rund um den Film mit Sicherheit in die Hände von Profis zu entsprechenden Konditionen gelegt werden, sollen die Dolmetschleistungen von Aushilfskräften zu Dumpingpreisen erledigt werden. „Kein Wunder, dass das Angebot auf einer Website für Studierende, nämlich Unijobs, zu finden war“, meint Eva Holzmair-Ronge. Und: „Wir laden den Geschäftsführer von Zawinul Media ein, unsere Plattform zu besuchen, sich über unseren komplexen Beruf zu informieren und hoffentlich seine Einschätzung unserer Leistung zu überdenken. Dazu bietet unsere Plattform auch weiterführende Links zu den Verbänden, die professionelle DolmetscherInnen vertreten.“

Rückfragehinweis:
UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen
Mag. Dagmar Jenner, Tel.: 01 913 10 76
info@translationsplattform.at

 

Dolmetschen und Übersetzen online auf den Punkt gebracht

www.translationsplattform.at erklärt einen facettenreichen Beruf und hilft bei der Suche nach professionellen ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen.

Wien, den 29. September 2009

Wer sich in Österreich auf die Suche nach professionellen ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen macht, findet in den Weiten des Internet viele Informationen von Einzelpersonen, Verbänden und Universitäten. Zu viele Informationen und zu wenig Orientierungshilfe – so fanden die fünf Verbände, die in Österreich professionelle ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen vertreten. Um das Verständnis für die unterschiedlichen Berufsbilder und die Suche nach dem passenden Profi – sei es ein Gerichtsdolmetscher, eine Literaturübersetzerin, ein Konferenzdolmetscher, eine Gebärdensprachdolmetscherin oder ein Fachübersetzer – zu erleichtern, wurde gemeinsam die Plattform www.translationsplattform.at eingerichtet.

Die Website informiert über alle vertretenen Verbände und erklärt, wo welche Übersetzungsprofis gefunden werden können. Die Plattform wird laufend um Wissenswertes rund um diesen vielfältigen Beruf erweitert. „Wir verstehen uns als umfassende Informationsquelle für Menschen, die sich über unseren Beruf informieren möchten oder professionelle Dienstleistungen im Bereich Dolmetschen und Übersetzen suchen“, so Mag. Eva Holzmair-Ronge (UNIVERSITAS Austria), die Initiatorin des Projekts.

Zur Translationsplattform gehören folgende Verbände:
  • AIIC-Region Österreich (Internationaler Verband der Konferenzdolmetscher)
  • Österreichischer Gebärdensprach-DolmetscherInnen-Verband (ÖGSDV)
  • Österreichischer Verband der allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Dolmetscher (ÖVGD)
  • Übersetzergemeinschaft – Interessengemeinschaft von Übersetzerinnen und Übersetzern literarischer und wissenschaftlicher Werke
  • UNIVERSITAS Austria – Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen.
Für den Launch der Plattform wurde ein für diesen Beruf symbolträchtiger Tag gewählt: Am 30. September wird des heiligen Hieronymus gedacht, des Schutzpatrons der ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen. Seit etwa 15 Jahren ist dies auch der Internationale Tag der Übersetzung, der von den Mitgliedern des Internationalen Übersetzerverbands FIT weltweit mit Veranstaltungen und Festen gefeiert wird.

Rückfragehinweis:
UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen
Gymnasiumstraße 50
1190 Wien
Telefon: 01 368 60 60
www.universitas.org
info@universitas.org

Ansprechperson:
Mag. Margit Hengsberger
Telefon: 0676 311 98 65
info@translationsplattform.at

 
Illustration Presse